Nächste Sendung am 28.11.2020

mediathek head

10. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Strausebrg

hinzügefügt am :  30-Oct-2020
aktualisiert von :  systemmaster

31 von 32 Abgeordneten konnte der Vorsitzende Steffen Schuster zur vorletzten Ssitzung des Jahres

im Mehrzweckgebäude der Hegermühlen-Grundschule begrüßen. 

Im Bericht der Bürgermeisterin informierte Elke Stadeler die Abgeordneten unter anderem darüber, dass eine Wasserstandserhöhung für den Straussee mit Grundwasser aus der Umgebung nicht in Frage kommen könne. Laut Ihrer Ausführungen hat sich während eines Arbeitsgespräches mit dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz ebenfalls herausgestellt, dass eine Druckleitung vom Bötzsee in den Straussee das Problem des grundsätzlichen Wassermangels lediglich geografisch verschieben würde. Realisierbar wäre hingegen die Verwendung des im Tagebau Rüdersdorf abgepumpten Grundwassers.

Auf Anfrage äußerte sich die Bürgermeisterin auch zu den Optionen, in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen.

Erneut war ein Antrag der Fraktion der Linken auf der Tagesordnung, der den zukünftigen Zuschuss der Stadt Strausberg für die Mittagsversorgung von Schülern regeln sollte. Der Antrag beinhaltete, dass Eltern für eine Portion künftig maximal 2.50 Euro zu entrichten hätten. Die Differenz bis zum aufgerufenen Preis des Caterers müsste die Stadt zu tragen.

Fügen Sie Ihren Kommentar ein