Nächste Sendung am 19.07.2019

mediathek head

Unendliche Farce um den sinkenden Pegel des Straussee's

hinzügefügt am :  15-Jun-2019
aktualisiert von :  systemmaster

Selbst wenn man den Wasserschwund des Straussees betrachtet, lässt sich ein kausaler Zusammenhang zum Grundwasserbestand in den umliegenden Trinkwasserzonen herleiten. Denn wie hinlänglich bekannt, speist sich der Straussee eben nur über Regenwasser und unterirdische Grundwasserzuflüsse. Sprich umso mehr Trinkwasser in der Region verbraucht wird, desto weiter sinkt der Grundwasserpegel an sich. Also wäre es gar nicht so abwegig einen Zusammenhang zwischen der Grundwassergewinnung im Wasserwerk Spitzmühle und dem Strausseepegel zu vermuten. Dachte sich vielleicht auch die Bürgerinitiative „Rettet den Straussee e.V.“ und Strausbergs Bürgermeisterin, die sich erneut an die Geschäftsführung des WSE mit einem Fragenkatalog gewandt hatten. Aber sehen Sie selbst.

Fügen Sie Ihren Kommentar ein