Nächste Sendung am 31.07.2020

143. Sitzung Wriezener Stadtverordnetenversammlung

hinzügefügt am :  25-Apr-2020
aktualisiert von :  systemmaster

Im Fokus der anwesenden Bürgerschaft sowie der Abgeordneten stand einmal mehr der Trink- und Abwasserverbands Oderbruch-Barnim kurz TAVOB. Denn im Tagesordnungspunkt 11.4 galt es aufgrund der jüngsten Rechtsprechung über die Umstellung des bisherigen Gebührensystems zu befinden. Um die Gleichbehandlung von Beitragszahlern und Nichtbeitragszahlern herzustellen, beabsichtigt der Verband, gespaltene Gebühren einzuführen. Ein gutes Beispiel dafür, wie Behörden und Kommunalpolitik gemeinsam auf die Coronakrise reagieren, zeigt die Vorgehensweise der Entscheidungsträger der Stadt Wriezen. Denn aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie war die Beteiligung der Öffentlichkeit an der Stadtverordnetenversammlung auf 10 Sitze im Sitzungssaal des Rathauses beschränkt. Doch weiterhin die Transparenz der kommunalpolitischen Arbeit zu gewährleisten, wurde die jüngste Stadtverordnetenversammlung am 23.04.2020 ab 18:00 Uhr live in die Wohnzimmer der Bürgerschaft gestreamt.

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie war die Beteiligung der Öffentlichkeit an der Stadtverordnetenversammlung nur eingeschränkt möglich. Deswegen entschloss sich die Verwaltung in Abstimmung mit dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung für eine Live-Stream Übertragung. Eine Premiere im Ratssaal.

Fügen Sie Ihren Kommentar ein