Nächste Sendung am 13.12.2019

"Wasserschwund" im Versorgungsgebiet des WSE ???

hinzügefügt am :  10-Aug-2019
aktualisiert von :  systemmaster

Die Auswirkungen der zurückliegenden Dürremonate auf das gesamte Ökosystem in Märkisch-Oderland sind unübersehbar. Wälder dursten, Seen trocknen förmlich aus.

Beeindruckend und beängstigend gleichermaßen.

Medial gerne als Vorzeigebeispiel ausgeschlachtet, das angebliche Geheimnis um den sinkenden Pegel des Straussees, den der RBB jüngst schon zum Aralsee Brandenburgs erklärte.

Fügen Sie Ihren Kommentar ein